Am 25. März 1995 entstand auf Initiative von Rangsdorfer Mitgliedern der Gesellschaft zur Bewahrung von Stätten deutscher Luftfahrtgeschichte e.V. (GBSL) mit 17 Gründungsmitgliedern der Förderverein Bücker-Museum Rangsdorf e.V., der nach sechsjährigem Bestehen bereits über 100 Mitglieder in Deutschland, Österreich und Schweden zählt.  
 




  Die Hauptziele des Vereins bestehen darin,
  • zum Erhalt und der sinnvollen Nutzung der denkmalgeschützten Bauten und Anlagen des ehemaligen Bücker-Flugzeugwerkes, des früheren Aero-Club-Hauses und des Flugfeldes des 1936 eröffneten Reichssportflughafen Rangsdorf beizutragen,
  • die Rangsdorfer Luftfahrtgeschichte zu erforschen, Zeugnisse derselben zu sammeln und diese Geschichte publizistisch sowie in einer ständigen Ausstellung und in einem späteren Bücker-Museum   öffentlichwirksam darzustellen,
  • Schülern und Erwachsenen durch den Modellbau und -flug die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu bieten.