INDEX
NEUES
PRESSE
MUSEUM
GESCHICHTE
MODELLBAU
   

 

Dieses Schreiben wurde der Lokalredaktion Zossen der Märkischen Allgemeinen Zeitung am 15.Februar per eMail gesendet. Bisher wurde dieser Brief nicht in der Märkischen Allgemeinen Zeitung veröffentlicht.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Verwunderung haben wir feststellen müssen wie durch die Wahl einer neuen Überschrift eine sachliche Presseerklärung genutzt werden kann um Stimmungspolitik zu gestalten. Wir bitten Sie deshalb den nachfolgenden Text als einen Leserbrief unseres Vereines zu verstehen und in der MAZ zu veröffentlichen.

Leserbrief

Wie zwischenzeitlich der MAZ zu entnehmen war, hat unser Förderverein am vergangenen Freitag eine Sonderausstellung über C.C.Bücker eröffnet. Aus diesem Anlass gaben wir eine Presseerklärung heraus. Die MAZ hat den Inhalt dieser Presseerklärung abgedruckt aber eine eigene Überschrift dafür gewählt. Folgerichtig wurde dieser Artikel mit MAZ unterzeichnet.

Wir vertreten die Auffassung, dass durch die von der Redaktion gewählte Überschrift die eigentliche Meldung über die Eröffnung der Ausstellung völlig verzerrt wird. Diese, durch die Redaktion der MAZ, in der Überschrift auf niedrigstem Niveau getroffenen Aussage stammt nicht aus der Feder unseres Vereins und spiegelt nicht unseren Wissensstand zur Situation von C.C.Bücker in den Kriegsjahren wieder. Deshalb distanziert sich der Förderverein Bücker-Museum Rangsdorf e.V. von dem in der MAZ vom 11.02. abgedruckten Artikel.

Auf unserer Internetpräsents unter www.buecker-museum.de kann man die Pressemitteilung in ihrem ursprünglichen Wortlaut nachlesen.

Knut Hentzschel
1.Vorsitzender Förderverein Bücker-Museum Rangsdorf e.V.

 

zurück

 
  nach oben     HOME KONTAKT SERVICE IMPRESSUM GÄSTEBUCH