INDEX
NEUES
PRESSE
MUSEUM
GESCHICHTE
MODELLBAU
   

>> Presseartikel <<

Märkische Allgemeine Zeitung vom 22. Januar 2005

Vorerst keine Bücker-Straße in Rangsdorf


RANGSDORF Eine Carl-Clemens-Bücker-Straße wird es vorerst in Rangsdorf nicht geben. Nachdem die Rüstungsproduktion und der Einsatz von Zwangsarbeitern in den Rangsdorfer Bücker-Werken eine entscheidende Rolle während der Debatte um eine solche Namensgebung für die Realschule spielten, sind die Gemeindevertreter verunsichert. Auf Antrag von Jan-Mühlmann-Skupien (FDP) vertagte der Gemeinderat am Donnerstag die Entscheidung, bis mehr Informationen über den Flugzeugbauer vorliegen.

Der promovierte Rangsdorfer Historiker Siegfried Wietstruk hatte als Beauftragter der Gesellschaft zur Bewahrung von Stätten deutscher Luftfahrtgeschichte beantragt, den von 1935 bis 1945 in Rangsdorf tätigen Unternehmer und Flugzeugkonstrukteur durch Benennung einer Straße zu ehren.

Vorgesehen dafür ist eine künftige Straße auf dem Gelände der ehemaligen Bücker Flugzeugbau GmbH, das mittel- bis langfristig entwickelt werden soll. Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) sieht einen entscheidenden Unterschied zwischen einem Schulnamen und einem Straßennamen. Beim Schulnamen gehe es um ein Vorbild für die Schüler, „jetzt aber geht es um eine Straßenbenennung an historischer Stelle. Das Werk gehört zur Geschichte von Rangsdorf. Der Name Bücker ist aus Rangsdorf nicht wegzudenken. Würden wir die politischen Gesinnungen aller Persönlichkeiten untersuchen, nach denen in Rangsdorf Straßen benannt wurden, müssten wahrscheinlich mehrere Straßennamen verschwinden“. Ähnlich äußerten sich Heide Wolffgramm (UWB) und Gerhard Schertler (DPR). Für Matthias Pilz (SPD) steht bei einer Straßenbenennung nicht die Gesinnung Bückers im Vordergrund, sondern seine Ingenieurleistung.

Letztlich setzte sich die Meinung von Jan Hildebrandt durch, der forderte: „Wir müssen mehr über Bücker wissen. Wie stehen wir da, wenn rauskommt, da war was?“ gs

 

zurück

 
  nach oben     HOME KONTAKT SERVICE IMPRESSUM GÄSTEBUCH