INDEX
PRESSE
MUSEUM
GESCHICHTE
MODELLBAU
   

Märkische Allgemeine Zeitung, 24./25. Februar 2001

Man will erst gründlich prüfen
Entscheidung zum Rangsdorfer Bücker-Gelände könnte im März fallen

Rangsdorf • Erwartungsgemäß äußerte sich der Gemeinderat am Donnerstag weder für noch gegen ein Sonderflugfeld auf dem Konversionsgebiet Rangsdorf.
Das Thema, das die Interessengemeinschaft Denkmalgeschütztes Bücker-Gelände auf die Tagesordnung hatte zwingen wollen, wurde im nichtöffentlichen Sitzungsteil behandelt. "Die Abgeordneten müssen Gelegenheit haben, in Ruhe Informationen von der Interessengemeinschaft einzuholen", begründete dies der stellvertretende Bürgermeister Heinz Nätsch. Er kündigte im März eine Bürgerversammlung und Gemeinderats-Sondersitzung an. Bürgermeister Peter Gleich betonte: "Diese Gemeindevertretung lässt sich auch durch Druck, egal von welcher Seite, nicht zu unüberlegten Beschlüssen verleiten."
Thomas Schüttoff, Sprecher der Interessengemeinschaft Bücker-Gelände, bezeichnete gegenüber der MAZ die nichtöffentliche Aussprache als sachlich, aber enttäuschend: "Es gab kein Signal, dass sich die Gemeinde prinzipiell mit dem Gedanken der Ansiedlung von Bücker-Werk und Flugplatz anfreunden will. Wir werden nun beraten, ob wir weitermachen oder uns Schönhagen zuwenden." Foto / zurück

 
  nach oben     HOME KONTAKT SERVICE IMPRESSUM GÄSTEBUCH