INDEX
PRESSE
MUSEUM
GESCHICHTE
MODELLBAU
   
Märkische Allgemeine Zeitung vom 29. Mai 2001
Piloten und Oldtimer
Flugplatz Schönhagen lädt zu Pfingsten ein
SCHÖNHAGEN. Über 100 Oldtimer-Flugzeuge aus ganz Europa werden sich über Pfingsten auf dem Flugplatz Schönhagen ein Stelldichein geben. "Piloten lieben das Fliegen, und da sie zudem ein geselliges Völkchen sind, war ein Pfingst-Treffen von Piloten für Piloten geplant,", sagte Thomas Schüttoff von der "Bücker"- Flugzeugbau GmbH. Ursprünglich wollte man sich in Rangsdorf treffen. "Nachdem wir uns von dort zurückgezogen haben, drängten viele Piloten aus der Schweiz, Dänemark, Frankreich oder Polen darauf, das Flieger- und Oldtimertreffen dennoch nicht ins Wasser fallen zu lassen." So habe man sich für Schönhagen entschieden", begründete Schüttoff das kurzfristig für Pfingsten vorgesehene Familienwochenende. "Bücker" hatte seinen Firmensitz nach Schönhagen verlegt (MAZ informierte) und wird mit dem Oldtimertreffen zu Pfingsten gewissermaßen seinen Einstand geben. Allein mehr als 20 Bücker- Doppeldecker werden zu Pfingsten erwartet.
"In Schönhagen sind wir mit dem Fliegertreffen auf offene Ohren gestoßen", so Thomas Schüttoff. Weil sich in Schönhagen interessante, fliegende Kisten' präsentieren, haben wir mit der Flugplatzgesellschaft und ortsansässigen Unternehmen beschlossen, die Sache öffentlich zu machen und Interessierte und Flugsportbegeisterte mit einzuladen." Die Flieger landen ohnehin in Schönhagen und es gibt keine Flugvorführungen; damit entstehen keine zusätzlichen Kosten. Deshalb ist auch für Besucher der Eintritt frei. "Für uns bietet sich damit eine günstige Gelegenheit zum Präsentieren", betonte Herbert Vogler, Geschäftsführer der Flugplatzgesellschaft Schönhagen mbH- BesitzgeseIlschaft.
Allein aus der Schweiz werden mehr als 40 Oldtimer erwartet. Auch aus der Region wie vom Nachbarflugplatz Reinsdorf kommen Flugzeuge. Für Piloten gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, Zuschauer können mit abheben und zu Rundflügen mit dem größten Doppeldecker der Welt, der Antonov AN 2, Oldtimern, Segel-Sportflugzeugen oder Hubschraubern starten. "Die am Flugplatz ansässigen Firmen, ehrenamtliche Helfer und auch der Fliegerklub Schönhagen bereiten die Tage der offenen Tür auf dem Flugplatz Schönhagen mit großem Engagement vor", fügte Carola Schmorde von der Flugplatzgesellschaft an. zurück
 
  nach oben     HOME KONTAKT SERVICE IMPRESSUM GÄSTEBUCH