INDEX
PRESSE
MUSEUM
GESCHICHTE
MODELLBAU
   

Märkische Allgemeine Zeitung vom 30. Juli 2002

Rangsdorf beschließt Öffnung des Bücker-Areals am Tag des offenen Denkmals
Wieder schnuppern in Luftfahrt-Historie

Rangsdorf • Auch in diesem Jahr soll es auf dem Bücker-Gelände in Rangsdorf wieder einen Tag des offenen Denkmals geben. Am 7. und 8. September laden die Gemeinde Rangsdorf, der Unabhängige Wählerbund Pro Rangsdorf und der Förderverein Bückermuseum Rangsdorf auf die einstige Bücker-Flugzeugwerft ein. Das beschlossen die Gemeindevertreter.
Peter Gleich und Heinz Nätsch (Die Parteilosen Rangsdorf) enthielten sich der Stimme. Sie sprachen von einem erschreckenden Verfall der Bauten. Man könne es nicht verantworten, dass Besucher möglicherweise zu Schaden kämen.
Die Mehrheit der Abgeordneten schloss sich jedoch der Meinung an, dass das geschichtsträchtige Bücker-Areal eine der wenigen Attraktionen Rangsdorfs sei und gefährliche Bereiche - wie auch voriges Jahr - ohnehin von dem Grundstücksverwalter Brandenburgische Bodengesellschaft (BBG) abgesperrt würden. Die BBG hat ihre Bereitschaft schon signalisiert, das Konversionsgelände für den Tag des offenen Denkmals zu öffnen.
Im September 2001 waren die Besucher am Eingang mit Handzetteln darauf aufmerksam gemacht worden, dass sie die Fläche auf eigene Gefahr betreten. Trotzdem schreckte das kaum einen ab, denn schon mittags hatten 400 Interessierte von dem Angebot Gebrauch gemacht.
Ab 1935 produzierte die Rangsdorfer Flugzeugwerft Sport- und Schulungsflugzeuge. Es gab einen Flugplatz und eine Flugschule. Auch Prominente wie Heinz Rühmann und Beate Uhse starteten und landeten dort.
Im April dieses Jahres war das Gelände, wo nach dem Krieg sowjetische Streitkräfte stationiert waren, zum wiederholten Male zum Verkauf ausgeschrieben worden. Wie Amtsdirektor Hohlstein unter Berufung auf die BBG informierte, ging auch auf die jüngste Ausschreibung kein Angebot ein. Die Vermarktungssituation sei problematisch. zurück

 
  nach oben     HOME KONTAKT SERVICE IMPRESSUM GÄSTEBUCH